Veranstaltungen in den Familienzentren ein voller Erfolg

Elterncafés, Themenveranstaltungen und Elternkurse zur beruflichen Orientierung finden seit Februar 2012 in Familienzentren der Projektregionen statt. Die im Rahmen des Projekts „Neue Wege NRW – (Wieder-)Einstieg mit System“ von Projektbeteiligten aus Familienzentren, Jobcentern, Jugendämtern und Arbeitsagenturen gemeinsam entwickelten Veranstaltungen stoßen auf gute Resonanz bei Müttern und Vätern. Die Bilanz ist durchweg positiv.

Elterncafé als Infocafé

Es gibt viele Gründe, arbeiten zu gehen… und viele Fragen, die sich dabei stellen. Im Elterncafé und auf Informationsveranstaltungen im Familienzentrum können Eltern mit Expert/innen über diese Fragen sprechen. Sensibilisierung und Motivierung für die Notwendigkeit eines (Wieder-)Einstiegs von Müttern und Vätern in der Familienphase stehen im Zentrum dieser beiden themenbezogenen Veranstaltungstypen. Die Bereitschaft zur Berufsrückkehr wird somit unterstützt. Es werden grundlegende arbeitsmarkt- und berufsorientierende Informationen vermittelt. Das Familienzentrum übernimmt eine Lotsenfunktion, indem auf weitere Beratungs- oder Informationsmöglichkeiten hingewiesen wird.

Elternkurs „Neue Wege“

Ein mögliches Ergebnis dieser ersten Orientierung ist die Teilnahme an einem in den Familienzentren angebotenen Elternkurs „Neue Wege“. In fünf Modulen werden die Teilnehmenden durch „Ich habe Vorfahrt“, „TÜV“, „Routenplanung“, „Etappenziel“ und „Nachtanken“ zum beruflichen (Wieder-)Einstieg geleitet. Hier geht es um die eigene Standortbestimmung, Kompetenzbilanz und die Erarbeitung beruflicher Perspektiven. Die Teilnehmer/innen erhalten einen Überblick über den regionalen Arbeitsmarkt sowie Förder- und Fortbildungsmöglichkeiten. Am Ende stehen eine individuell erstellte Zielformulierung und konkrete Handlungsschritte zu deren Umsetzung.

Gelungene Kooperation von Familienzentren, Jugendhilfe und Arbeitsvermittlung

Die Veranstaltungen zur beruflichen Orientierung kommen bei den Teilnehmer/innen gut an. Das Konzept der kurzen Wege hat sich bewährt. Oft geben schon erste und informelle Gespräche mit den Arbeitsmarktexpert/innen einen Anstoß, weitere Beratungsangebote zu nutzen und aktiv den beruflichen Wiedereinstieg voranzutreiben.

Silke Reuter